Tilbud

Martinus und die neue Weltmoral

DKK 199.00 DKK 149.00

Martinus und die neue Weltmoral

 

Martinus und die neue Weltmoral, Verlag Scientia Intuitive
Titel der dänischen Originalausgabe: Martinus og den ny verdensmoral (2009)
Übersetzung ins Deutsche von Dr. Christoph Schönhofer, 2017

Martinus Geisteswissenschaft

Der dänische Geistesforscher Martinus (1890-1981) unterbreitet die Prinzipien einer neuen Weltmoral, die die Grundlage zur Schaffung einer friedlichen und liebevollen Kultur auf der Erde bilden. Die Entwicklung einer neuen Kultur des Vergebens und gesünderer Lebensgewohnheiten, die Schaffung eines gerechten Weltstaates, die Einführung der Weltsprache Esperanto, Vegetarismus, die Entfaltung einer größeren Liebe zu Pflanzen, Tieren und Menschen – zu allen Lebewesen, sowohl im Mikro-, Mittel- und Makrokosmos – bilden wichtige Elemente in der Martinus-Kosmologie, die als vollständiges Weltbild beschrieben werden kann, in dem alles mit allem verbunden ist.

Das Buch ist sowohl eine lehrreiche als auch unterhaltsame Lektüre, mit Kapitelüberschriften wie: Martinus erlangt kosmisches Bewusstsein, Krishnamurti als Weltlehrer, Prophezeiungen über den dänischen Weltlehrer, Das Geheimnis der Pyramiden, Die Weltsprache – Esperanto, Die Erde – ein Lebewesen, Der Weltstaat, Liebe zu Tieren, Krankheit und ihre Heilung, Die christliche Moral, Kann Ewigkeit verstanden werden? und Die Wiederkunft Christi.

Das Buch skizziert eine neue Kultur, die auf einer neuen Weltmoral gründet, und ist für jedermann gedacht, der an Politik, Wissenschaft, Philosophie, Umwelt, Gesundheit und Frieden interessiert ist. Das Buch kann ebenso als eine Einführung zum gesamten Lebenswerk von Martinus – Das Dritte Testament – gelesen werden.

Indholdsfortegnelse

1. Martinus erlangt kosmisches Bewusstsein
2. Krishnamurti als ein Weltlehrer
3. Prophezeiungen über den dänischen Weltlehrer
4. Das Geheimnis der Pyramide
5. Die Erde – ein Lebewesen
6. Der Weltstaat
7. Esperanto – die internationale Weltsprache
8. Vegetarismus und die Liebe zu Tieren
9. Krankheit und Heilung – Liebe zum inneren Universum
10. Einbalsamierung in der neuen Weltkultur
11. Die Christus-Moral
12. Die Ewigkeit verstehen – 0X – Der Beginn der Analyse
13. Das Werk – Das Dritte Testament
14. Die Wiederkunft Christi
15. Ein unverzichtbares Studium
Anmerkung
Martinus und sein Werk

Bibliogratiske oplysninger

344 sider. Hæftet.
ISBN 978-87-93235-18-2
1. udgave, 1. oplag, 2017.
Scientia Intuitiva.

Om forfatteren

Ole Therkelsen (geb. 1948), Chemieingenieur und Biologe, schreibt auf der Basis seines lebenslangen Engagements für die Martinus-Kosmologie. Er hat in fünfzehn Ländern in sechs Sprachen über 2.000 Vorträge über die Kosmologie gehalten. Viele dieser Vorträge können auf www.oletherkelsen.dk gehört werden. Rechtes Foto: Ole als 11- jähriger mit Martinus im Martinus Center in Klint, nähe Nykøbing, Sjælland, Dänemark.

AMAZON

www.amazon.com/author/ole.therkelsen

https://authorcentral.amazon.de/gp/profile

https://amazon.de

Beskrivelse

Martinus und die neue Weltmoral.     Verlag Scientia Intuitiva, Dänemark

Titel der dänischen Originalausgabe: Martinus og den ny verdensmoral (2009)
Übersetzung ins Deutsche “Martinus und die neue Weltmoral” von
Dr. Christoph Schönhofer, 2017.
Herausgegeben in sieben Sprachen:
Dänisch, Schwedisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Esperanto und Russisch

www.martinusshop.dk

Das Buch Weltmoral-Buch ist eine Einführung in der Martinus-Kosmologie

Der intuitive Geistesforscher Martinus (1890-1981) unterbreitet die Prinzipien einer neuen Weltmoral, die die Grundlage zur Schaffung einer friedlichen und liebevollen Kultur auf der Erde bilden. Die Entwicklung einer neuen Kultur des Vergebens und gesünderer Lebensgewohnheiten, die Schaffung eines gerechten Weltstaates, die Einführung der Weltsprache Esperanto, Vegetarismus, die Entfaltung einer größeren Liebe zu Pflanzen, Tieren und Menschen – zu allen Lebewesen, sowohl im Mikro-, Mittel- und Makrokosmos – bilden wichtige Elemente in der Martinus-Kosmologie, die als vollständiges Weltbild beschrieben werden kann, in dem alles mit allem verbunden ist.

Die neue Weltmoral

Das Buch ist sowohl eine lehrreiche als auch unterhaltsame Lektüre, mit Kapitelüberschriften wie: Martinus erlangt kosmisches Bewusstsein, Krishnamurti als Weltlehrer, Prophezeiungen über den dänischen Weltlehrer, Das Geheimnis der Pyramiden, Die Weltsprache – Esperanto, Die Erde – ein Lebewesen, Der Weltstaat, Liebe zu Tieren, Krankheit und ihre Heilung, Die christliche Moral, Kann Ewigkeit verstanden werden? und Die Wiederkunft Christi.

Das Buch skizziert eine neue Kultur, die auf einer neuen Weltmoral gründet, und ist für jedermann gedacht, der an Politik, Wissenschaft, Philosophie, Umwelt, Gesundheit und Frieden interessiert ist. Das Buch kann ebenso als eine Einführung zum gesamten Lebenswerk von Martinus – Das Dritte Testament – gelesen werden.

 

Martinus (1890-1981), geboren in Jütland, Dänemark, hatte eine sehr einfache Ausbildung und arbeitete in jungen Jahren hauptsächlich als Molkereiangestellter. 1921 erlebte er eine spontane Veränderung seines Bewusstseins, die es ihm ermöglichte, das Dasein zu analysieren und dessen geistige Gesetze und ewige Prinzipien zu beschreiben.
Der dänische Schriftsteller Martinus (1890-1981) gab seinen gesammelten Werken den Namen „Das Dritte Testament“. Es enthält sein Hauptwerk, „Livets Bog“ (Das Buch des Lebens) in 7 Bänden, „Das ewige Weltbild“ in 6 Bänden, „Logik“ und etwa 30 kleinere Bücher sowie eine große Anzahl von Artikeln, die in der Zeitschrift „Kosmos“ veröffentlicht wurden.
  1. 1. Kapitel – Martinus und die neue Weltmoral

Martinus erlangt kosmisches Bewusstsein

1.1   Ein Abenteuer aus dem wirklichen Leben

Wenn wir durch die Jahrtausende zurück blicken, sehen wir, dass von Zeit zu Zeit ein ganz ungewöhnliches Genie geboren wird. Nach meiner Meinung haben wir auf unserem blauen Planeten Besuch gehabt von einem moralischen Genie in Gestalt des dänischen Verfassers und Welterneuerers Martinus (1890-1981).

Am 11. August 1890 wurde Martinus Thomsen außerhalb einer Ehe in Sindal in Nordjütland (Dänemark) geboren, wo er seine Kindheit und den ersten Teil seiner Jugend zubrachte. Zunächst bekam er Arbeit in der Landwirtschaft und wurde später zum Meierei-Mitarbeiter ausgebildet. Danach arbeitete er in verschiedenen Meiereien in Jütland, bis er nach Kopenhagen umzog, wo er dann als 30-jähriger eine große Bewusstseins-Erweiterung erlebte.

Martinus lebte sein ganzes Leben lang ganz schlicht und sparsam, und zu Lebzeiten zog er auch keine größere öffentliche Aufmerksamkeit auf sich.

In der Osterzeit, im März 1921, erlebte Martinus das, was er selber „die große Geburt“ nannte, wodurch er „kosmisches Bewusstsein“ erlangte. Diese Geburt oder Einweihung, die einige Tage dauerte, hätte wohl keine größere Bedeutung gehabt, hätte sie nicht Martinus in einen neuen Bewusstseinszustand mit permanentem intuitiven oder kosmischem Empfindungsvermögen versetzt. Durch dieses neue Empfindungsvermögen erhielt er Zugang zu einer neuen Welt, und er wurde sozusagen in eine höhere Bewusstseinsebene hineingeboren. Von der Wissenschaft der Liebe, die er danach schuf, aus gesehen, war diese Welt seine wirkliche und natürliche Heimat.

Es kommt mir so vor, als ob wir in unserer Zeit auf der Erde Besuch von einem Gast aus einer höheren Welt gehabt hätten.

 

1.2   Der Hintergrund für Martinus’ Verfasserschaft und die neue Weltmoral

In seinem Buch Zur Geburt meiner Sendung und im Vorwort zu seinem Hauptwerk, Livets Bog (Buch des Lebens 1, LB1), berichtet Martinus, dass der auslösende Hintergrund für seine gesamte Verfasserschaft die tief gehende Bewusstseinsänderung war, die im März 1921 stattfand, als er „die weiße Feuertaufe“ und „die goldene Feuertaufe“ erlebte.

Martinus: „Die kosmische Feuertaufe, die ich durchgemacht hatte und auf deren nähere Analyse ich hier nicht eingehen kann, hatte also die Tatsache hinterlassen, dass in mir ganz neue Wahrnehmungsfähigkeiten ausgelöst worden waren: Fähigkeiten, die mich in den Stand setzten – nicht in kurzen Erleuchtungsblitzen – sondern vielmehr in einem andauernden wachen Tagesbewusstseinszustand, alle die hinter der physischen Welt existierenden, tragenden geistigen Kräfte, unsichtbaren Ursachen, ewigen Weltgesetze, Grundenergien und Grundprinzipien zu erkennen. Das Mysterium des Daseins war also kein Mysterium für mich. Ich war mir des Lebens des Weltalls bewusst und war in das ‚göttliche Schöpfungsprinzip‘ eingeweiht worden.“ (Livets Bog 1, 21).

Nach dieser kosmischen Feuertaufe hatte Martinus also neue Fähigkeiten erhalten, die ihn in den Stand setzten, in die Ewigkeit und Unendlichkeit selbst hineinzuschauen. Am 24. März 1921 hatte Martinus ein permanentes kosmisches Bewusstsein erhalten.

Martinus Zitate aus dem Buch über die neue Weltmoral:

„Ich sah, dass ich ein unsterbliches Wesen bin und dass alle anderen Wesen im Dasein ewige Realitäten sind, die wie ich eine unendliche Kette von früher erlebten Leben hinter sich haben, dass wir uns alle aus niederen, primitiven Daseinsformen zu unserem jetzigen Stadium entwickelt haben und dass dieses nur ein einstweiliges Glied in dieser Entwicklungsskala ist und wir also auf dem Weg zu gigantisch hohen Formen von Daseinsebenen in der Ferne sind. Ich sah, dass das Weltall ein einziges großes Lebewesen ist, in welchem alle anderen Wesen, jedes einzelne, Organe sind, und dass wir alle – Menschen, Tiere, Pflanzen und Mineralien – eine Familie sind, aus demselben Fleisch und Blut, bildlich gesehen.“ (LB1, 21).

In den letzten 60 Jahren seines Lebens schrieb er kraft seiner kosmischen Fähigkeiten ein Werk von circa 10.000 Seiten, womit er auch eine völlig neue Geisteswissenschaft und ein völlig neues Weltbild schuf – Das ewige Weltbild (DEW). In seinem Hauptwerk Livets Bog in sieben Bänden („Buch des Lebens“, LB1-LB7) von knapp 3.000 Seiten verwendet Martinus an einer einzigen Stelle für sein Werk den Begriff „Die ewige Weisheit“ (LB1, 7).

Der dänische Schriftsteller Martinus (1890-1981) gab seinen gesammelten Werken den Namen „Das Dritte Testament“. Es enthält sein Hauptwerk, „Livets Bog“ (Das Buch des Lebens) in 7 Bänden, „Das ewige Weltbild“ in 6 Bänden, „Logik“ und etwa 30 kleinere Bücher sowie eine große Anzahl von Artikeln, die in der Zeitschrift „Kosmos“ veröffentlicht wurden.
Martinus (1890-1981), Martinus Institut, www.martinus.dk

Abbildung 1: Martinus im Alter von 30 Jahren, 1921

 

INHALT

1. Martinus erlangt kosmisches Bewusstsein
2. Krishnamurti als ein Weltlehrer
3. Prophezeiungen über den dänischen Weltlehrer
4. Das Geheimnis der Pyramide
5. Die Erde – ein Lebewesen
6. Der Weltstaat
7. Esperanto – die internationale Weltsprache
8. Vegetarismus und die Liebe zu Tieren
9. Krankheit und Heilung – Liebe zum inneren Universum
10. Einbalsamierung in der neuen Weltkultur
11. Die Christus-Moral
12. Die Ewigkeit verstehen – 0X – Der Beginn der Analyse
13. Das Werk – Das Dritte Testament
14. Die Wiederkunft Christi
15. Ein unverzichtbares Studium
Anmerkung
Martinus und sein Werk

Bibliographie

Martinus und die neue Weltmoral

344 seiten. Gebunden
ISBN 978-87-93235-18-2
1. Ausgabe, 1. Auflage, 2017.
Scientia Intuitiva.

Herausgegeben in sieben Sprachen:
Dänisch, Schwedisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Esperanto und Russisch

Verfasser zum Buch "Martinus und die neue Weltmoral"
Ole Therkelsen (geboren 1948), Chemieingenieur und Biologe, schreibt auf der Basis seines lebenslangen Engagements für die Martinus Kosmologie. Er hat in fünfzehn Ländern in sechs unterschiedlichen Sprachen über 2.000 Vorträge über die Kosmologie gehalten. Viele dieser Vorträge können auf www.oletherkelsen.dk gehört werden

Der Verfasser zu Martinus und die neue Weltmoral

Ole Therkelsen (geb. 1948), Chemieingenieur und Biologe, schreibt auf der Basis seines lebenslangen Engagements für die Martinus-Kosmologie. Er hat in fünfzehn Ländern in sechs Sprachen über 2.000 Vorträge über die Kosmologie gehalten. Viele dieser Vorträge können auf www.oletherkelsen.dk gehört werden. Rechtes Foto: Ole als 11- jähriger mit Martinus im Martinus Center in Klint, nähe Nykøbing, Sjælland, Dänemark.

Ole Therkelsen, Chemieingenieur und Biologe, schreibt auf der Basis seines lebenslangen Engagements für die Martinus Kosmologie. Er hat in fünfzehn Ländern in sechs unterschiedlichen Sprachen über 2.000 Vorträge über die Kosmologie gehalten.
Ole als 11- jähriger mit Martinus im Martinus Center in Klint, nähe Nykøbing, Sjælland, Dänemark. Beim Gardenparty den 15. Juli 1959 i Martinus Center Klint, 4500 Nykøbing Sjælland.

www.oletherkelsen.dk

www.oletherkelsen.info

www.varldsbild.se

www.scientia-intuitiva.dk

www.martinusshop.dk

 

AMAZON – Author Profil Ole Therkelsen

 

www.amazon.com/author/ole.therkelsen

https://authorcentral.amazon.de/gp/profile

https://amazon.de

AMAZON – MARTINUS INSTITUT

www.martinus.dk

www.shop.martinus.dk

www.amazon.com/author/martinus